The Reconnection®

Die Rückverbindung unterstützt Menschen auf ihrem Lebensweg, sie kann die persönliche Entwicklung beschleunigen und uns in tieferen Kontakt mit uns und unserem wahren Potential bringen, während es im Reconnective Healing®  mehr um „heil“ werden und um Balance geht.

 


Die Meridianlinien (Akupunkturlinien) unseres Körpers waren nach der Theorie von The Reconnection® ursprünglich Teil eines weit umfassenderen Systems. Sie verbanden uns mit den Gitterlinien (Ley-Lines) der Erde und einem energetischen Gitternetz, das uns mit dem gesamten Universum verband.

Im Laufe der Zeit sind wir möglicherweise von diesen Linien getrennt worden - davon wird auf unterschiedliche Weise in vielen indigenen Überlieferungen berichtet. Durch The Reconnection® werden neue axiatonale Verbindungslinien (Axial steht für Struktur, Winkel, Muster; Tonal steht für Klang, Schwingung, Energie) integriert – auf diese Weise wird die Trennung aufgehoben, bzw. die Verbindung wieder hergestellt. Durch die Muster und Strukturen dieser axiatonalen Linien können die Energien, das Licht wieder frei fließen. Unser Bewusstsein "weiß", wo die Energien hinfließen müssen, um Regeneration und Heilung bewirken zu können.

Mögliche Wirkungen:

  • Verbindung mit Ihrem Höheren Selbst
  • geistige Klarheit und gesteigerte Intuition
  • beschleunigte persönliche Entwicklung
  • verbesserte körperliche und seelische Leistungsfähigkeit
  • mehr innere Balance, Vitalität und Lebensfreude
  • gesteigerte Selbst-Regeneration und Gesunderhaltung
  • ein Leben aus der inneren Mitte führen können

"Eine Sache ist es, von der Bedeutung der Reconnection zu hören – sie zu erleben, ist eine ganz andere."

Christine Ludwigs


Ablauf einer Sitzung

The Reconnection® wird einmalig im Leben durchgeführt in zwei Sitzungen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen.

Der praktische Ablauf der Reconnection® ist genau vorgegeben und erfordert große Präzision und doch handelt es sich nicht um eine Technik, sondern ist eher als eine Abfolge von bestimmten Arbeitsschritten zu verstehen.

Es wird empfohlen, ist aber keine Voraussetzung, vor der persönlichen Rückverbindung ein bis drei Reconnective Healing®-Sitzungen  zu erleben, um sich auf die neuen Frequenzen einzustimmen.

Reconnective Healing® wir von der klassischen Medizin bisher nicht als wirksam anerkannt;  es werden keine  Diagnosen gestellt, keine Symptome  oder spezifische Beschwerden behandelt. Es handelt sich nicht um eine medizinische Behandlung, dafür Sorge zu tragen, liegt allein in der Verantwortung der Klienten.