Wie ich arbeite

Am ehesten würde ich mich als Gesundungsbegleiterin bezeichnen - dabei ist es zunächst unwichtig, ob Sie mit einer körperlichen, emotionalen, geistigen oder spirituellen Beschwerde zu mir kommen. Neben der Begleitung, die viel damit zu tun hat, Sie zu ermutigen, Ihren eigenen Gesundungsweg zu gehen, biete ich auch eine ganzheitlich orientierte Gesundheitsberatung an. Dabei gebe ich Empfehlungen zu Ernährung und gesundem Leben, die sich als wirklich hilfreich erwiesen haben.

 

Oft lautet meine Frage: Wo kann die Ursache liegen?

Dann folge ich in der Anamnese und bei der Testung folgenden Fragen:

  • Gibt es eine körperliche Ursache?
  • Kann die Problematik umweltbedingt sein (Schlafplatz, Allergien etc.)?
  • Gibt es energetisch Themen: emotional, geistig oder spirituell?

Es hat meiner Erfahrung nach keinen Sinn, eine Erkrankung nur symptomatisch zu behandeln und die Ursache, die häufig auf einer anderen Ebene liegt, zu vernachlässigen.

Im Gespräch suche ich mit Ihnen nach Hinweisen auf die Entstehungsgeschichte - die Testung mit der Einhandrute ergänzt das Bild zu einer ganzheitlichen Diagnose.

 

Was dann folgt, ist sehr unterschiedlich und individuell, hier drei Beispiele:

 

Thema Sinnkrise:

  • Gespräch
  • Frage nach einer Idee, einer Vision, einem tiefen Wunsch
  • Reconnective Healing: Auf zu neuen Ufern über Re-Membering.

Unverträglichkeiten, unklare Verdauungssymptomatik:

  • Gespräch
  • Störfeldsuche (Abwehrenergie, Nahrungsmittel, psychische oder mentale Faktoren)
  • Auswertung und Beratung, z.B. Ernährungsberatung verbunden mit der Frage: Welchen nächsten Schritt können Sie sich vorstellen zu gehen?

Erschöpfungszustände, Burnout